Unser Restaurant ist geöffnet:

Mittwoch bis Samstag
17:30  Uhr - 22:00 Uhr

Sonntag:
11:30 Uhr - 15:00 Uhr
17:30 Uhr - 22:00 Uhr

Essen-Bestellannahme
mittags bis 13:45 Uhr
abends bis 21:00 Uhr

Reservierung: 02683 - 7230

Abweichende Öffnungszeiten

Donnerstag, 30.05.2019, ab 12:00 Uhr durchgängig geöffnet

Pfingsmontag, 10.06.2019, mittags und abends geöffnet

Verkehrssperrung aus Richtung B8 Kircheib

Bitte fahren Sie von der B8 aus über Reisbitzen, Eckenbach, Limbach zu uns nach Löhe.

siehe Google-Maps

Nachrichten-Details

AugenSchmaus

Kino und leckeres Essen... eine tolle Kombination

Augenschmaus Karten erhalten Sie bis Donnerstags vor der Veranstaltung im Cine 5 an der Kinokasse.

Preis: 30 €

Was ist ein Augenschmaus? Kino? Restaurant?

Im Augenschmaus zeigt das Cine 5 Asbach ausgewählte Filme: cineastische Leckerbissen,
mal dramatisch, mal amüsant, mal experimentell, mal kontrovers, aber stets anspruchsvoll.
Kino mit Anspruch sozusagen, für Filmkenner und solche, die es noch werden wollen.
Im Anschluss verbindet sich der visuelle Genuss mit den Gaumenfreuden, um zu einem
Augenschmaus zu verschmelzen. Beginn des Augenschmaus ist immer um 17 Uhr mit Sektempfang
im Cine 5 Asbach. Nach dem Film wird das damit verbundene 3 Gänge Menü im Restaurant
“Zum Alten Fritz” in Asbach Löhe serviert. 

Bei einer hohen Anmeldezahl können nicht nur 2er Tische angeboten werden.

 

16. Juni 17.00 Uhr Trautmann

Als Bert Trautmann (David Kross) gegen Ende des Zweiten Weltkriegs in England gefangen genommen wird, ahnt er noch nicht, dass er schon in ein paar Jahren als Fußballlegende gefeiert wird. Der 1923 in Bremen geborene Bert wurde schon mit 17 Jahren Soldat. In der Kriegsgefangenschaft wird Jack Friar (John Henshaw), Trainer des Fußballclubs St. Helens, auf ihn aufmerksam. Bert wird freigelassen und von Friar verpflichtet. Er verliebt sich in Margaret (Freya Mavor), die Tochter seines Coachs. Berts Talent reicht sogar so weit, dass Manchester City ihn schließlich abwirbt. Von den Fans des Vereins wird Trautmann allerdings nicht mit offenen Armen empfangen und als Nazi-Torwart beschimpft. Doch dieses Image ändert sich, als Bert Trautmann bei den Cup-Finals 1956 mit für den Sieg verantwortlich ist - und das, obwohl er die letzten 20 Minuten des Turniers mit gebrochenem Halswirbel spielte.

Menü: Spargelcremesuppe *** Schweinemedailons mit drei Stangen Spargel, Sc. Hollandaise Rissolé Kartoffeln in Butter geschwenkt *** Schokoladen-Cremeux mit Erdbeergranité